müller coax group

coaxial Ventile

Die Ventile nach coaxialer Bauart sind vollkommen druckentlastet konstruiert. Der anstehende Mediumsdruck hat nahezu keinen Einfluss auf das Schaltverhalten. Die Schaltleistung bleibt konstant und die Ventile schalten sicher – unabhängig davon, ob unter Vakuum-, Nieder- oder Hochdruck. Einzig die Dichtungsreibung bei höchsten Drücken begrenzt die Druckstufen.

Im geschlossenen Zustand (federschließend dicht) kann der Ausgangsdruck um bis zu 16 bar höher sein als der Eingangsdruck. Die Dichtheit am Ventilsitz ist bis zu diesem Wert sichergestellt. Hier spricht man von „16 bar gegendruckdicht am Sitz“. Bei Ventilen mit betätigtem Druckluft- oder Hydraulikantrieb sind sogar Gegendrücke bis zur vollen Druckstufe möglich, ohne dass Sitzleckagen auftreten. Die einzigartige Ventilkonstruktion des coax-Ventils minimiert den Verschleiß am Ventilsitz selbst bei stark verschmutzten Medien. Aufgrund der besonderen Konstruktion sind die coax-Ventile wartungsfrei.

Die Bauweise des coax-Ventils ermöglicht Mediumsdurchflüsse in beiden Richtungen. Die Ventile sind somit wechselseitig durchströmbar. Die druckentlastete und extrem kompakte Konstruktion ermöglicht schnellste Schaltvorgänge. Die entsprechenden coax-Ventile erreichen reproduzierbare Schaltgeschwindigkeiten von 25 ms.

Der Ventilsitz, das Steuerrohr sowie der Ventilantrieb liegen auf einer gemeinsamen Bezugsachse (coaxiale Bauweise). Der runde Ventilantrieb ist um das Steuerrohr und den Ventilsitz herum angeordnet. Diese extrem kompakte Bauweise zeigt immer dort Ihre Stärken, wo Ventile in Einzel-, Modul- oder Leistenanordnung unter engsten Einbauverhältnissen verbaut werden müssen.

Anwendung Die coaxial Ventile eignen sich besonders für Schmierstoffe im Maschinen- und Anlagenbau. Weitere Einsatzmöglichkeiten finden sich in der Vakuum- und Gastechnik, im Prüfstandsbau, bei Schiffs- und Bahnmotoren sowie in der Abfüll- und Dosiertechnik. Mittels geeigneter Dichtungen können sowohl gasförmige als auch flüssige, verschmutzte oder gallertartige Medien zum Einsatz kommen, z.B. Öle, Emulsionen sowie Kühl- und Schmiermittel.

Die technische Auslegung der Ventile erfolgt medien- und anwendungsspezifisch. Sie finden kein geeignetes Produkt auf unserer Homepage? Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf und wählen Sie aus einer Vielzahl von Varianten und Sonderausführungen, die nicht auf unserer Website aufgeführt sind. Sicher ist auch für Ihr Anliegen das Passende dabei.

coaxial Ventile bieten entscheidende Vorteile

druckentlastet – Ventile schalten ab 0 bar

druckentlastet – Ventile schalten ab 0 bar

coaxial Ventile sind vollkommen druckentlastet, der anstehende Druck nimmt keinen Einfluss auf das Schaltverhalten des Ventils. Die Schaltleistung des Ventils bleibt konstant, unabhängig davon, ob Vakuum oder hohe Drücke kontrolliert werden. Im Gegensatz zu gewöhnlichen Ventilen benötigen coaxial Ventile zur Funktion keinen anstehenden Druck.

gegendruckdicht

gegendruckdicht

Im geschlossenen Zustand kann der Druck an der Ausgangsseite höher sein ohne dass dabei eine Leckage auftritt.

wartungsfrei und schmutzunempfindlich

wartungsfrei und schmutzunempfindlich

Die einzigartige Konstruktion des coaxial Ventils minimiert den Verschleiß des Ventilsitzes selbst bei stark verschmutzten Medien. Aufgrund ihrer besonderen Bauweise sind coaxial Ventile wartungsfrei. Selbst unter widrigsten Bedingungen weisen coaxial Ventile im Vergleich zu herkömmlichen Ventilen eine bis zu 10 mal längere Lebensdauer auf.

kurze Schaltzeiten

kurze Schaltzeiten

Die druckentlastete Konstruktion ermöglicht schnellste sowie reproduzierbare Schaltvorgänge in weniger als 30 Millisekunden.

wechselseitig durchströmbar

wechselseitig durchströmbar

Die Bauweise des Ventils ermöglicht Strömungsdurchflüsse in beiden Richtungen. Daher kann auf den Einsatz mehrerer herkömmlicher Ventile verzichtet werden.

kompakte Baugröße

kompakte Baugröße

Der integrierte Antrieb ermöglicht eine sehr kompakte Baugröße und damit ein nahezu unbegrenztes Anwendungsspektrum.