müller coax group
müller co-ax ag bei Wasserstoffanwendungen

co-ax im Einsatz
Lösungen für Wasserstoffanwendungen

Auf dem Weg zur Treibhausgas-Neutralität gilt Wasserstoff als wichtige Alternative zu fossilen Brennstoffen. Grüner Wasserstoff spielt neben Anwendungen in der Industrie, auch bei der Dekarbonisierung des Energiesektors oder in der Mobilität eine große Rolle. In der gesamten Wertschöpfungskette: von der Wasserstoffgewinnung bis zum Verbrauch bewährt sich bereits coax® Ventiltechnik. Bei der Entwicklung neuer Technologien arbeiten wir sehr eng mit unseren Kunden und stellen uns aktuellen sowie zukünftigen Herausforderungen.

Unsere Lösung für Ihre Herausforderungen

Wasserstoff kann durch Metalle diffundieren, weshalb diese an Festigkeit verlieren. Diese sogenannte Wasserstoffversprödung kann durch den Einsatz von geeigneten Werkstoffen wie austenitischen Stählen (316 oder 316L) verhindert werden.

  • coax® bietet den Einsatz von wasserstoffbeständigen Werkstoffen
  • coax® bietet sorgfältige Materialauswahl, insbesondere der mediumsberührten Teile
  • coax® bietet langlebige und prozesssichere Ventiltechnik

Wasserstoff kann in Verbindung mit Sauerstoff ein zündfähiges Gemisch bilden. Um die Sicherheit vor allem in geschlossenen Räumen zu gewährleisten, ist die Dichtheit der verbauten Komponenten von elementarer Bedeutung.

  • coax® bietet 100% Dichtheit nach außen und am Ventilsitz durch coaxial Ventiltechnologie
  • coax® bietet zusätzliche Vakuumprüfung gewährleistet Dichtheit
  • coax® bietet 100% Prüfung aller Ventile aus dem Hause coax verspricht einzigartige Qualität

Wasserstoff mit seiner niedrigen volumenbezogenen Energiedichte wird zur Speicherung und für den Betankungsvorgang verdichtet. Der anfängliche Druck des Wasserstoffes wird stetig erhöht, weshalb unterschiedlich hohe Drücke gesteuert werden.

  • coax® ermöglicht durch druckentlastete Bauweise Schalten der Ventile ab 0 bar
  • coax® bietet Dichtheit der Ventile, auch bei anstehendem Gegendruck
  • coax® ermöglicht durch wechselseitigen Durchfluss im Ventil eine Rückführung des Mediums
Vorteile
  • Kurze und kompakte Bauform, geringes Gewicht
  • Hohe Drücke und hoher Durchfluss, druckentlastet (schalten ab 0 bar, unabhängig von Differenzdruck)
  • 100% Dichtheit (Vakuumleckrate bis zu 10-6 mbar·l/s)
Besondere Lösungen für besonders anspruchsvolle Medien
Hochdruckventile lateral
PCD-H 10
PCD-H 10
Druckbereich
Nennweite
Anschluss
KV-Wert
Material
0 – 500 bar
DN 10
Muffe
1,5 m³/h
Messing, Edelstahl
Einsatzmöglichkeiten
Wasserstoffbetankung
Prüfstände
KBS 15
KBS 15
Druckbereich
Nennweite
Anschluss
KV-Wert
Material
0 – 500 bar
DN 1,5 – 3 mm
Muffe
0,066 – 0,312 m³/h
Messing (nickelbeschichtet), Edelstahl
Einsatzmöglichkeiten
Wasserstoffbetankung
Prüfstände
Hochdruckventile coaxial
KB 15
KB 15
Druckbereich
Nennweite
Anschluss
KV-Wert
Material
0 – 400 bar
DN 2 – 8 mm
Muffe
0,102 – 1,44 m³/h
Edelstahl, Stahl (nickelbeschichtet)
Einsatzmöglichkeiten
Wasserstoffbetankung
Prüfstände
2/2 Wege coaxial direktgesteuerte Ventile
2/2 Wege coaxial direktgesteuerte Ventile
MK
FK
Druckbereich
Nennweite
Anschluss
KV-Wert
Material
0 – 100 bar
DN 10 – 80 mm
Muffe / Flansch
1,6 – 70 m³/h
Edelstahl, Stahl (nickelbeschichtet), Messing
Einsatzmöglichkeiten
Elektrolyse, Druckwechseladsorption,
Brennstoffzellen, Gasturbinen,
Prüfstände
2/2 Wege coaxial fremdgesteuerte Ventile
2/2 Wege coaxial fremdgesteuerte Ventile
VMK
VFK
FCF
FMX
Druckbereich
Nennweite
Anschluss
KV-Wert
Material
0 – 100 bar
DN 8 – 250 mm
Muffe / Flansch
1,6 – 650 m³/h
Edelstahl, Stahl (nickelbeschichtet), Messing
Einsatzmöglichkeiten
Elektrolyse, Druckwechseladsorption,
Brennstoffzellen, Gasturbinen,
Prüfstände

Ihre Ansprechpartnerin für Wasserstoffanwendungen

Fabienne Osterland

Marketing

Fabienne Osterland

07947 828-682

fabienne.osterland@co-ax.com

Branchen