müller coax group

Hochdruckventile coaxial

Coaxiale Hochdruckventile sind Ventile mit zwei oder drei Anschlüssen und zwei Schaltstellungen. Der Druckbereich erstreckt sich von Vakuum bis zu 400 bar. Diese Ventile ähneln in ihrer Bauform den direkt- und fremdgesteuerten Coaxialventilen für bis zu 100 bar und teilen auch deren technische Vorteile wie z.B. das geringe Gewicht und die kurze, kompakte Bauform; allerdings sind die Hochdruckventile stabiler konstruiert. Sowohl die Wandstärken für Ventilgehäuse und Steuerrohr als auch die Auswahl der Dichtungen und die Halteschrauben sind speziell für Hochdruckanwendungen ausgelegt.

mehr Informationen

SIL3 Safety Integrity Level DIN EN 61508

Die Hochdruckventile stehen je nach Typ entweder mit Magnetantrieb oder mit Pneumatik-/ Hydraulikantrieb zur Verfügung. Die Nennweite reicht von 2 bis 50 mm. Die Bandbreite des Durchflussfaktors (KV-Wert) erstreckt sich von wenigen Litern bis hin zu 43 m³/h. Je nach Nennweite sind die Ventile in Muffe- oder Flanschausführung oder in einer Sonderausführung verfügbar.

Insbesondere die pneumatisch betätigten Ventile der VK-Baureihe weisen aufgrund Ihrer hohen Schaltkraft ein außergewöhnlich positives Verhältnis zwischen hohem Druckbereich und großer Durchflussmenge auf. Dank ihrer einzigartigen coaxialen Konstruktion sprechen die meisten Ventile der VK-Baureihe bereits ab 3 bar Steuerluftdruck an, wobei der Luftverbrauch pro Hub teilweise nur 1/10 des Wertes von Produkten namhafter Wettbewerber beträgt. Durch Einsatz der coax-Ventile wird der Verbrauch der teuren Kompressorluft deutlich minimiert. Damit gelten diese Ventile als besonders energieeffizient. Durch die hohe Schaltkraft lassen sich die fremdgesteuerten Ventile optional mit Schmutzabstreifern ausrüsten. So sind sie auch für den Einsatz von abrasiven Medien in Hochdruckbereich bestens geeignet.

Über die Feindrosseln an den Pilotventilen kann der Anwender die Schaltzeiten beliebig einstellen. Möglich sind Schaltverzögerungen von bis zu drei Sekunden beim Öffnen und Schließen. Auf diese Weise lassen sich hydraulische Druckschläge in Rohrleitungssystemen verhindern.

Anwendung findet diese Baureihe typischerweise in Gasabfüllstationen und Prüfständen, in Kompressor- und Hydrauliksystemen sowie bei Waschmaschinen bis maximal 400 bar Druck. Eine Besonderheit weisen die Ventiltypen KB 15 und KB 20 auf: Sie kommen ohne dynamische Dichtungen aus Kunststoff aus und können daher auch bedenkenlos in der Kryogentechnik eingesetzt werden (Tieftemperatur bis zu -196 °C).

Optionen

Optional ausrüstbar sind die Ventile z.B. mit alternativen Pilotventilen, Endschaltern, Befestigungswinkeln, mit diversen Steckeranschlüssen wie M12x1 DESINA / VDMA oder mit speziellen PWM-Steckern zur Stromabsenkung.

Übersicht technische Daten Hochdruckventile coaxial

co-ax Type Nennweite Anschluss max. Druckbereich Kv Wert
A 45
2 - 6 mm Muffe 0 - 130 bar 0,078 - 0,588 m³/h
KB 15
2 - 8 mm Muffe 0 - 400 bar 0,102 - 1,44 m³/h
KB 20
8 - 14 mm Muffe 0 - 50 bar 1,8 - 3,2 m³/h
MCF-H 08
8 mm Muffe 0 - 160 bar 1,2 m³/h
VMK-H / VFK-H 15
15 mm Muffe
Flansch
0 - 200 bar 5,6 m³/h
VMK-H / VFK-H 20
20 mm Muffe
Flansch
0 - 200 bar 7,7 m³/h
VMK-H / VFK-H 25
25 mm Muffe
Flansch
0 - 200 bar 12,6 m³/h
VMK-H / VFK-H 40
40 mm Muffe
Flansch
0 - 200 bar 31 m³/h
VMK-H / VFK-H 50
50 mm Muffe
Flansch
0 - 200 bar 43 m³/h
VMK-H / VFK-H 15 DR
15 mm Muffe
Flansch
0 - 200 bar 4,4 m³/h
VMK-H / VFK-H 20 DR
20 mm Muffe
Flansch
0 - 200 bar 7,6 m³/h
VMK-H / VFK-H 25 DR
25 mm Muffe
Flansch
0 - 200 bar 10,8 m³/h
VMK-H / VFK-H 40 DR
40 mm Muffe
Flansch
0 - 200 bar 31 m³/h
VMK-H / VFK-H 50 DR
50 mm Muffe
Flansch
0 - 200 bar 43 m³/h